Sagan, Greipel & Degenkolb: Die 3 Radsport-Highlights im Januar

Sagan, Greipel & Degenkolb: Die 3 Radsport-Highlights im Januar

Radsport: Die Radsport-Saison 2018 hat gerade erst begonnen. Dennoch können wir Ende Januar bereits auf drei echte Highlights zurückblicken. Begeistert haben uns die Profis auf der Straße vor allem in Australien und auf Mallorca. Mit Peter Sagan (Bora-hansgrohe), André Greipel (Lotto Soudal) und John Degenkolb (Trek-Segafredo) konnten drei namhafte Fahrer schon zu Beginn des Jahres auf sich aufmerksam machen. Alle Videos der genannten Highlights findest du direkt unter den entsprechenden Verlinkungen.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Peter Sagan: Auf der Straße top und in Interviews unterhaltsam

Eigentlich wissen wir es längst: Peter Sagan ist auf dem Rad und abseits der Strecke einfach ein unglaublicher Typ. Dennoch sorgt der Weltmeister immer wieder dafür, dass wir staunen oder uns amüsieren. So geschehen auch direkt zum Auftakt in die Saison 2018. Der Slowake gewann die People’s Choice Classic und die vierte Etappe der Tour Down Under. Außerdem sorgte er mit seinem Interview danach für Gelächter, als er nach dem Rennen zuerst noch etwas essen wollte. Kurzum hat er dann noch den Streckenposten beim Aufräumen geholfen. Achja: Eine Audienz bei Papst Franziskus hatte Peter Sagan auch noch. Dem Oberhaupt der Kirche hat er ein speziell lackiertes Rennrad und ein Weltmeister-Trikot überreicht. Unglaublich, aber all diese Dinge hat Peter Sagan im Januar abgeliefert. Wie gesagt: Er ist einfach ein unglaublicher Typ, dieser Sagan …

André Greipel: Der goldene Rahmen bei der Tour Down Under

Im Monat Januar ebenfalls für ein echtes Highlight im Radsport hat André Greipel gesorgt. Der mittlerweile schon 35-Jährige hatte zwar keine wirklich schlechte Saison 2017, doch so ganz ohne Etappensieg bei der Tour de France ist „der Gorilla“ dann eben doch nicht ganz zufrieden. Dementsprechend hart muss der Deutsche im Winter gearbeitet haben, denn bei der Tour Down Under hagelte es gleich zwei Erfolge. André Greipel gewann die erste Etappe und die sechste Etappe. Damit sorgte er ganz nach dem Motto „Oldie but Goldie“ für den perfekten, goldenen Rahmen der Tour Down Under. Ganz nebenbei hat er seinen Rekord in Australien weiter ausgebaut. Dies waren nämlich die Etappensiege #17 und #18. Was für ein starker Start in die Saison. So klappt’s für André Greipel bestimmt auch bald wieder mit einem Sieg bei einer Grand Tour …

John Degenkolb: 100 % Siegquote

Während Peter Sagan und André Greipel in Australien bereits je zwei Erfolge eingefahren haben, hat John Degenkolb noch trainiert. Dann jedoch zündete auch der 29-Jährige seinen Turbo. Nach zwei eher schwierigen Jahren im Radsport erholte sich Degenkolb im Winter von einer Lungenentzündung und fuhr mit seiner Familie in den Urlaub. Dies scheint ihm definitiv gut getan zu haben. Er selbst spricht auch davon, dass er sich endlich wieder richtig fit fühlt – und das hat er uns dann auch direkt bewiesen. Bei der Mallorca Challenge wurde er von seinen Sportlichen Leitern in zwei Rennen eingesetzt. John Degenkolb bestritt die Trofeo Campos-Porreres-Felanitx-Ses Salines und die Trofeo Palma – und gewann beide. Damit steht er bei einer Siegquote von 100 Prozent. So kann’s weitergehen …

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück