Tour Down Under Etappe #1: Greipel beendet die Serie der Australier

Tour Down Under Etappe #1: Greipel beendet die Serie der Australier

Radsport: André Greipel (Lotto Soudal) hat das Auftaktrennen der WorldTour-Saison 2018 gewonnen. Der Deutsche bezwang im Massensprint Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) und Peter Sagan (Bora-hansgrohe). Damit wird der 35-Jährige morgen im Leadertrikot an den Start gehen.

Ein Debütant erobert direkt das Bergtrikot

Um 01:30 MESZ fiel in Adelaide der Startschuss zur WorldTour-Saison 2018. Die Profis machten sich bei strahlendem Sonnenschein auf den 145 Kilometer langen Weg nach Lyndoch. Mit dem Südafrikaner Nicholas Dlamini (Dimension Data) und den beiden Australiern William Clarke (EF Education) und Scott Bowden (UniSA-Australia) lösten sich drei Fahrer frühzeitig vom Peloton. Während William Clarke bereits seine siebte Tour Down Under bestreitet, geben die anderen beiden Youngster ihr Debüt bei einem so hochklassigen Rennen der UCI. Der 22-jährige Dlamini wird dieses Debüt jedenfalls niemals vergessen, denn er sicherte sich die einzige Bergwertung rund 38 Kilometer nach dem Start und wird daher morgen direkt im Bergtrikot bei der Tour Down Under weiterfahren.

Katusha-Alpecin aufmerksam bei den Zwischensprints

Neben der einzigen Bergwertung des Tages gab es unterwegs auch zwei Sprintwertungen. Diese wurden für das Peloton allerdings erst interessant, als Scott Bowden den Anschluss an seine beiden Ausreißer-Kollegen verloren hat. Während ganz vorn Dlamini seinem Begleiter Clarke die drei Bonussekunden beide Male überließ, wurde dahinter hart um die letzte verbleibende Bonussekunde gekämpft. Besonders clever schien sich dabei das Team Katusha-Alpecin anzustellen. Bei der ersten Sprintwertung schnappte sich die Sekunde Jhonatan Restrepo, bei der zweiten Nathan Haas. Nur kurz darauf beendete Nicholas Dlamini seinen Ausflug und William Clarke war nun als Solist in Front. Mitchelton-Scott wurde aber im Hauptfeld tatkräftig unterstützt von Bora-hansgrohe, Quick-Step Floors und Bahrain-Merida. So wurde schließlich auch Clarke wenige Kilometer vor dem Ziel gestellt.

Greipel mit dem perfekten Timing

Attacken gab es keine mehr, da viel zu viele Mannschaften das Tempo hochhielten. Sam Bennett (Bora-hansgrohe) sollte heute keine Rolle spielen, da sich der Ire eine Reifenpanne zuzog. Auf dem letzten Kilometer übernahm das Team Quick-Step Floors das Kommando für Elia Viviani. Der Italiener befand sich in einer perfekten Position und fuhr auf die linke Straßenseite, während ganz rechts Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) in seiner typischen Körperhaltung den Sprint forcierte. Doch in seinem Windschatten positionierte sich André Greipel (Lotto Soudal). Im richtigen Moment scherte der Deutsche aus, zog in die Mitte und fuhr noch an Ewan und Viviani vorbei. An seinem Hinterrad kam Peter Sagan (Bora-hansgrohe) zu spät. Damit feiert Greipel hier in Australien bereits seinen 17. Sieg. Zugleich beendete er die bei der Tour Down Under lang anhaltende Serie von zwölf australischen Etappensiegen in Folge.

Ergebnis der 1. Etappe der Tour Down Under 2018

PlatzFahrerLandTeamZeit
1.André GreipelDeutschlandLotto Soudal3:50:21
2.Caleb EwanAustralienMitchelton-Scottst
3.Peter SaganSlowakeiBora-hansgrohest
4.Elia VivianiItalienQuick-Step Floorsst
5.Simone ConsonniItalienUAE Team Emiratesst
6.Phil BauhausDeutschlandSunwebst

Gesamtwertung nach der 1. Etappe der Tour Down Under 2018

PlatzFahrerLandTeamZeit
1.André GreipelDeutschlandLotto Soudal3:50:11
2.Caleb EwanAustralienMitchelton-Scott+ 0:04
3.William ClarkeAustralienEF Educationst
4.Peter SaganSlowakeiBora-hansgrohe+ 0:06
5.Nickolas DlaminiSüdafrikaDimension Datast
10.Phil BauhausDeutschlandSunweb+0:10

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück