keebike GmbH

ein PUKY® Unternehmen

Über uns



PUKY - Sicher Kind sein.

Puky, das ist eine Fahrradmarke, die viele Eltern kennen. Es handelt sich um einen Hersteller von hochwertigen Kinderfahrzeugen, den es bereits seit 70 Jahren gibt. In diesem Text erfährst Du alles, was Du über Puky wissen solltest.

Wer ein Fahrrad, Dreirad oder ein Laufrad für ein Kind anschaffen möchte, kommt um die Produkte von Puky nicht herum. Auch Tretroller und Gokarts zählen zum Sortiment des Herstellers, der seine Ursprünge in der Nähe von Düsseldorf hat und inzwischen weltweit bekannt ist. Es handelt sich um ein mittelständisches Unternehmen, das entstehen konnte, weil der Automobil- und Zweiradproduzent NSU seine nach dem Zweiten Weltkrieg aufgebaute Produktionsstätte in Düsseldorf schon nach wenigen Jahren wieder verlassen hatte. Mit Puky fand sich ein Nachnutzer.
1949 als Puck gegründet, wurde die Firma 1956 in Puky umbenannt. Angesichts der steigenden Nachfrage expandierte sie kurz schon zwei Jahre danach. Seitdem produziert sie auf einem 27.000 Quadratmeter großen Grundstück. Von der Gesamtfläche entfallen etwa 8.100 Quadratmeter auf die Produktion und die Lagerung. In der Produktionsstätte werden pro Jahr rund 700.000 Kinderfahrzeuge hergestellt. Das Geschäft ist für Puky hochprofitabel. Der Jahresumsatz beträgt etwa 45 Millionen Euro.

Puky hat es geschafft, die Produktion in Deutschland profitabel zu gestalten, weil das Unternehmen seine soziale Aufgabe wahrnimmt. Während andere deutsche Traditionsmarken ihre Produktionen ins Ausland verlagern, werden Pukys Tretroller, Dreirad und Co. in vielen Fällen von Menschen mit Behinderung gefertigt. Das geschieht nicht in den eigenen Hallen, sondern in Behindertenwerkstätten, in denen die Personen fachgerecht betreut werden. Von dem Hersteller für Kinderfahrzeuge erhalten sie für ihre Arbeit einen fairen Lohn. In den verschiedenen Werkstätten sind etwa 450 Menschen beschäftigt, hinzukommen rund 120 Mitarbeiter am Unternehmenssitz in Wülfrath. Sie kümmern sich dort um die Produktion und Verwaltung.

Übrigens, auch wenn Du es als Laie nicht glauben magst: Puky hat eine Innovationsabteilung, die selbst einfache Fahrzeuge wie Tretroller oder Dreiräder weiterentwickelt. Die Spielgeräte erhalten nicht nur immer weder eine neue Farbgestaltung, sondern werden auch hinsichtlich ihrer Funktionalität immer wieder verbessert. Sie werden dahingehend optimiert, dass sie den aktuellen Anforderungen von Kindern und Eltern gerecht werden.

Das bedeutet im Wesentlichen, dass sie robust sind, die nötige Sicherheit bieten und dabei aus einem leichten Material gefertigt sind. Letzteres wissen Eltern beim Tragen und Kinder beim Spielen gleichermaßen zu schätzen. Auch ergonomisch werden sie angepasst. Die natürlichen Bewegungsabläufe der Kinder werden beim Spielen unterstützt. So werden die Kinder an die spätere Nutzung eines Fahrrads herangeführt.

Kinder wachsen schnell. Warum viel Geld ausgeben für ein neues Kinderfahrrad?

In den Kleinanzeigen findest du das passende Rad für die Kleinsten zum fairen Preis.

 

Sortimentübersicht