Tour de France 2019: Cofidis & Wanty – Groupe Gobert erhalten Wildcard

Tour de France 2019: Cofidis & Wanty – Groupe Gobert erhalten Wildcard

Radsport: Die ersten beiden Wildcards für die Tour de France 2019 wurden vergeben. Wie die ASO mitteilte, werden auch in dieser Saison die Mannschaften Cofidis und Wanty – Groupe Gobert in Frankreich am Start stehen. Die beiden weiteren Wildcard-Teams werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Cofidis und Wanty – Groupe Gobert haben die Einladung verdient

Die 106. Tour de France wird vom 6. bis 28. Juli ausgetragen. Zu Ehren von Eddy Merckx starten die Radprofis in Belgiens Hauptstadt Brüssel. Daher war es wenig überraschend, dass auch in diesem Jahr die belgische Mannschaft Wanty – Groupe Gobert eingeladen wurde. In den vergangenen Austragungen machte die angriffsfreudige Equipe mit einer offensiven Fahrweise auf sich aufmerksam – und genau das wollen die Organisatoren und Fans sehen. Ebenso aktiv unterwegs zeigt sich Jahr für Jahr die Mannschaft Cofidis. Doch neben der interessanten Fahrweisen der Teams haben auch die Ergebnisse für gute Argumente gesorgt. Schließlich gewann die belgische Equipe die Gesamtwertung der Europe-Tour in der vergangenen Saison vor den Franzosen.

André Greipel wartet noch auf die Wildcard-Zusage

Durch die Einladung von Wanty – Groupe Gobert werden die Zuschauer auch in dieser Saison den französischen Klassementfahrer Guillaume Martin zu Gesicht bekommen. Der Italienische Sprinter Andrea Pasqualon fuhr mehrfach in die Top 10 und dürfte ebenfalls nominiert werden. Die Teamleitung von Cofidis wird sich für die Tour de France 2019 wohl erneut zwischen ihren beiden Sprintern Nacer Bouhanni und Christophe Laporte entscheiden müssen. Ob André Greipel und Warren Barguil mit ihrem Team Arkea – Samsic bei der Grand Boucle teilnehmen werden, steht derzeit noch nicht fest. Auch die Mannschaft Direct Energie hat noch keine feste Zusage erhalten. Die beiden in Frankreich ansässigen Teams dürften wohl die besten Karten für die noch ausbleibenden Plätze sein.

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz/ DSGVO. Impressum

Zurück