First Ride: Canyon Neuron:ON 2019 im ersten Test

First Ride: Canyon Neuron:ON 2019 im ersten Test

First Ride: Nach dem kürzlich vollzogenen Modelljahreswechsel des bewährten 130-mm-Tourenfullys Neuron AL präsentieren die Koblenzer mit der Carbonvariante Canyon Neuron CF nun die nächste Evolutionsstufe sowie erstmals eine motorunterstützte Version: Das Canyon Neuron:ON. Ähnlich eines komplexen Nervengeflechts verstehen sich alle drei Plattformen als sensorisch und motorisch vernetzendes System untereinander. Velomotion konnte vorab das neue Canyon Neuron:ON E-Bike exklusiv auf den heimischen Trails im Bayerischen Wald testen.

Werbung

Champion System Sportbekleidung

Das Canyon Neuron:ON ist das zweite E-MTB im Portfolio des Herstellers aus Koblenz. Als kleiner Bruder des preisgekrönten Spectral:ON bietet es ein Fahrwerk mit 130 mm Federweg, 29-Zoll-Laufrädern und vielen cleveren Details. Durch das semi-integrierte Rahmendesign ist der Akkuwechsel eine Sache von Sekunden – ganz nach dem Motto „Form follows function“ verzichtet man also auf einen integrierten Akku und zieht die pragmatische Lösung vor. Wir finden’s gut!

Canyon Neuron:ON – Rahmen / Geometrie:

Auf den ersten Blick sieht das Neuron:ON seinem Bruder, dem Spectral:ON, zum Verwechseln ähnlich. Neben Unterschieden beim Federweg und Laufradgröße verstecken sich auch in der Rahmenkonstruktion einige charakteristische Merkmale des neuen Canyon E-MTBs. So verläuft die Kennlinie des Hinterbaus deutlich linearer als beim Spectral:ON und gibt damit schneller Federweg frei. Das Resultat: Ein deutlich komfortableres Fahrwerk schon auf den ersten Millimetern. Durch den sogenannten Size Split bietet das Canyon Neuron:ON zudem ein sehr breites Größenspektrum. Die 29 Zoll Laufräder von M bis Größe XL garantieren hohe Laufruhe und ein fahrstabiles Handling. S und XS Kunden profitieren durch die kleineren Laufräder in 27,5 Zoll von einer geringen Überstandshöhe. Die auf dem Oberrohr platzierte USB-Buchse bietet die Möglichkeit, eine Lampe zu betreiben, ein Smartphone zu laden oder ein portables Navigationssystem mit Strom zu versorgen. Den Strom dazu liefert der Antriebsakku.

Die Kettenstrebe wird durch einen Kunststoffschutz vor Kettenschlägen geschützt und vermindert zusätzlich die Geräuschkulisse. Apropos Kettenstrebe: Deren Länge konnte dank neuer Motorplatzierung auf 440 mm reduziert werden und fällt damit nicht nennenswert länger aus als an Mountainbikes ohne Motor.

Der Shimano Steps E8000 ist im Schnitt knapp ein Kilo leichter als der Wettbewerb und für die Konstrukteure noch viel wichtiger: Er baut kompakter. Erst dadurch wird eine sportliche und kompakte Geometrie wie am Neuron:ON ermöglicht. Wie bereits erwähnt, verzichtet Canyon weiterhin auf einen vollintegrierten Akku. Auch wenn die Optik darunter eventuell ein wenig leidet, überwiegen in der Praxis die Vorteile: Der externe Akku ist kompakter und findet damit auch problemlos in einem Rucksack Platz. Ebenso geht der Wechsel während längerer Touren deutlich leichter vonstatten. Außerdem findet Canyon auch noch Platz für einen Flaschenhalter im Rahmendreieck. Geschützt wird der Motor durch einen dicken Kunststoffschutz an der Unterseite des Motors.

Canyon Neuron:ON

XSSMLXL
Sitzrohr (in mm)420430440480520
Oberrohr horizontal (in mm)565586611635659
Steuerrohr (in mm)95100110125140
Kettenstrebe (in mm)440440440440440
Radstand (in mm)11381160117211981223
Lenkwinkel (in °)66,366,367,567,567,5
Sitzwinkel (in °)7474747474
Reach (in mm)395415435455475
Stack (in mm)584588614628641

Canyon Neuron:ON – Ausstattung:

Canyon Neuron:ON 7.0
Rahmen
Caynon M093 Neuron:ON
Federgabel
Fox 34 Float Performance
Antrieb
Shimano Steps DU-E8000
Akku
Shimano Steps BT-E8010, 504 Wh
Dämpfer
Fox DPS Performance
Laufräder
E-MTB Laufräder by Alex
Reifen VR
Nobby Nic Addix SpeedGrip
Reifen HR
Schwalbe Hans Dampf Addix SpeedGrip
Schaltwerk
Shimano XT, 11speed
Schalthebel
Shimano XT
Kurbel
Shimano
Umwerfer

Bremse
Shimano XT M8000
Bremsscheiben
Shimano XT
Sattelstütze
Fox Performance Transfer
Sattel
Canyon SD:ON
Vorbau
Race Face Ride
Lenker
Race Face Ride

Im Test hatten wir das Topmodell Neuron:ON 7.0. Geschaltet wird in elf Gängen mit der bewährten Shimano XT, die Bremsen kommen ebenfalls vom Hersteller aus Japan. Die 2-Kolben Shimano MT8000 Bremsen sollen Fahrer und Bike zum Stehen bringen. Ein wenig überraschend fanden wir die Wahl der 180mm Scheiben vorn und hinten – die meisten anderen E-MTBs kommen mittlerweile zumindest vorn mit 203mm Scheiben. Auch beim Cockpit setzt man auf Markenqualität und verzichtet auf den berüchtigten Rotstift: Race Face Ride Komponenten versprechen hier eine gute Ergonomie und lange Haltbarkeit. Das Fox Fahrwerk aus Fox 34 in ihrer Performance Variante und dem Fox DPS Evol Dämpfer dürfte mehr als genügend Reserven auch für etwas ruppigere Trails bieten.

Speziell für die E-MTB Serie hat Canyon den SD:ON Sattel entwickelt. Er unterstützt den Fahrer durch einen „Spoiler“ am Heck, wenn es mit Schub den Berg hinauf geht. Die breitere Sattelnase bietet mehr Auflagefläche für zusätzlichen Komfort. Die Women Modelle kommen mit dem auf die weibliche Anatomie angepassten SD:ON Women Sattel. Die Fox Transfer Performance Sattelstütze hat uns bereits viele Male durch ihre gute Bedienbarkeit überzeugen können.

Bei den Reifen vertraut Canyon am Neuron:ON wie auch bei anderen Modellen auf das immer populärer werdende Semi-Fat Maß von 2,6″ – auch bei den 29ern. So hat man viel Grip durch eine breite Auflagefläche, ohne jedoch mit dem mitunter schwammigen Fahrverhalten von Plusreifen leben zu müssen. Bei allen Modellen findet man an der Front einen Schwalbe Hans Dampf und am Heck einen Schwalbe Noby Nic Reifen mit der Addix Speed Grip Mischung.

Weitere Ausstattungsvarianten:

Canyon Neuron:ON 6.0

Rahmen: Canyon M093 Aluminium
Fahrwerk: Fox 34 Float Rhythm / Fox DPS Performance
Schaltung: Shimano XT, 11-speed
Laufräder: E-MTB Laufrad by Alex 29 Zoll

Preis: 3799 Euro

Canyon Neuron:ON 6.0 Women

Rahmen: Canyon M093 Aluminium
Fahrwerk: Fox 34 Float Rhythm / Fox DPS Performance
Schaltung: Shimano XT, 11-speed
Laufräder: E-MTB Laufrad by Alex 27,5 Zoll

Preis: 3799 Euro

 

Canyon Neuron:ON 5.0 Women

Rahmen: Canyon M093 Aluminium
Fahrwerk: Rock Shox Recon RL
Schaltung: Shimano XT, 10-speed
Laufräder: E-MTB Laufräder by Alex

Preis: 3299 Euro

Canyon Neuron:ON 5.0

Rahmen: Canyon M093 Aluminium
Fahrwerk: Rock Shox Recon RL
Schaltung: Shimano XT, 10-speed
Laufräder: E-MTB Laufräder by Alex

Preis: 3299 Euro

Canynon Neuron:ON auf dem Trail:

Mit 130mm Federweg und der potenten 29″ Bereifung deckt das neue Neuron:ON auf dem Papier ein sehr breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ab. Von der gemütlichen Wochenendtour bis zu traillastigen Ausfahrten in den Bergen dürfte hier so ziemlich alles drin sein. Umso gespannter waren wir, ob sich dieser Allround-Charakter auch in der Praxis zeigen würde.

Die größte Auffälligkeit war zunächst der neu entwickelte Sattel. Mit seiner breiten Nase und dem nach oben gezogenen Hinterteil fühlt er sich anfangs recht ungewohnt, aber dabei nicht unbequem an. Im Uphill kristallisierten sich jedoch sogleich die Vorteile der eigenwilligen Form heraus. Der Gegenhalt ist sowohl bei gemäßigten als auch bei sehr steilen Anstiegen absolut top: So muss man sich als Fahrer nicht ständig in den Lenker krallen, um eine mittige Position auf dem Bike beizubehalten. Ganz locker ohne nach hinten wegzurutschen bleibt man auf dem Sattel nun sitzen.

Der Shimano Steps E8000 schiebt uns wie gewohnt mit ordentlich Dampf den Berg nach oben. Das Display ist smart am Lenker befestigt und gut abzulesen. Im Boost Modus verhält sich der Motor etwas lauter als seine Konkurrenz, aber keineswegs störend – gerade im Gelände. Wie von Canyon versprochen, ist der Fahrkomfort im Sitzen durch den linearen Hinterbau sehr angenehm, da der Dämpfer sehr sensibel anspricht und großzügig Federweg freigibt.

Geht es anschließend in den Bergab-Modus, rollt das Canyon Neuron:ON dank der Schwalbe Bereifung und der 29 Zoll Laufräder sehr laufruhig auf Schotterwegen oder leichten Singletrails. Die Bereifung bietet mehr als ausreichend Grip bei trockenen sowie rutschigen Bedingungen. Bei höheren Geschwindigkeiten könnte für unseren Geschmack die Shimano XT 2-Kolben Bremsanlage etwas mehr Power haben. Eine größere Bremsscheibe vorn oder eine Bremse mit vier Kolben würde sicherlich auch schwere Fahrer immer schnell zum Stehen bringen.

Dank der kurzen Kettenstreben verhält sich das Neuron:ON bei Richtungswechseln sehr agil, wird aber keineswegs unruhig. Geht es dann doch mal ruppiger zur Sache gab der Dämpfer etwas zu schnell Federweg frei. Das ist der Preis, den man für die lineare Kennlinie des Hinterbaus und das extrem komfortable Fahrverhalten in gemäßigtem Gelände bezahlen muss. Unser Gefühl auf dem Neuron:ON sagte uns jedoch, dass in dem Bike auch in anspruchsvollem Gelände jede Menge Potenzial steckt. Kurzerhand entschlossen wir uns also, den Dämpfer zu öffnen und einen größeren Volumenspacer zu montieren. Dadurch wird das Luftvolumen des Dämpfers reduziert und seine Endprogression erhöht sich. Man opfert also etwas Komfort, bekommt jedoch in schwerem Gelände und bei unsauberer Linienwahl größere Reserven. Die Rechnung ging auf: Auch bei härteren Impacts bietet der Dämpfer nun mehr Endprogression und schlägt nicht mehr durch. So wird aus dem komfortablen Touren-E-MTB mit wenigen Handgriffen ein veritables Trailbike, mit dem man auch anspruchsvolles Gelände unter die Räder nehmen kann.

Wer also gerne auch mal etwas schneller über Stufen und gröberes Wurzelwerk ballert und bei wem Steinfelder keinen Angstschweiß, sondern ein Grinsen im Gesicht hervorrufen, sollte die Zeit investieren, und dem Dämpfer einen zusätzlichen Volumenspacer spendieren. Der Umbau ist für etwas geübte Schrauber problemlos selbst zu erledigen.

Web

www.canyon.com

Fazit: Canyon Neuron:ON

Pro

Sehr guter Sattel
Für ein E-Bike ausgesprochen agil
Angenehme Sitzposition
Preis-/Leistung
Großer Einsatzbereich

Contra

Bremse dürfte mehr Reserven haben
Hinterbau rauscht in anspruchsvollem Gelände durch den Federweg

Fakten

Rahmenmaterial
Aluminium
Laufradgröße
29 Zoll
Antriebstyp
Mittelmotor
Federweg
130mm
Gewicht
22,2kg
Preis
4.299 Euro
Web
DownhillUphill
 
LaufruhigAgil
 
Mit dem Canyon Neuron:ON hat der Direktversender aus Koblenz fortan einen sehr guten E-MTB Allrounder im Programm, der zunächst vor allem durch eine durchdachte Rahmenkonstruktion und ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt. Der extrem komfortable Hinterbau dürfte den Fahrern in gemäßigtem Gelände ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Wer gerne auch mal etwas ballern möchte, sollte über größere Bremsscheiben und einen Volumenspacer im Dämpfer nachdenken.

über den Autor

Simon Bayer ist in seiner Jugend Deutsche Motorrad Trial Meisterschaften gefahren und stieg nach 5 Jahren Pause in die Enduro-Mountainbike Szene ein, wo er nun erfolgreich Rennen fährt. Da er sich schon immer für Zweiräder interessierte und in seiner Freizeit Produkte testete, entschied er sich für die Tätigkeit als Redakteur im Degen Mediahouse.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz/ DSGVO. Impressum

Zurück