Tour de France #20: Dumoulin gewinnt Zeitfahren, Thomas Gelb

Tour de France #20: Dumoulin gewinnt Zeitfahren, Thomas Gelb

Radsport: Geraint Thomas (Sky) hat nach zwei Etappensiegen in den Bergen auch das Zeitfahren auf der 20. Etappe der Tour de France gewonnen – so zumindest sah es die meiste Zeit aus. Am Ende nahm der Waliser jedoch komplett das Tempo heraus, so dass er von Tom Dumoulin (Sunweb) doch noch abgefangen wurde. Diese Aktion und die Tatsache, dass auf den Rängen zwei bis vier nur Sky-Profis landeten, nährt die Wut der Radsportfans.

Geraint Thomas & Chris Froome in Paris auf dem Podium

Das Team Sky hat der Tour de France 2018 am vorletzten Tag noch einmal den Stempel aufgedrückt. Der Gesamtsieger Geraint Thomas (Sky) dominierte das Zeitfahren über 31,0 Kilometer von Saint-Pée-sur-Nivelle nach Espelette. Bei der ersten Zwischenzeit lag er 14 Sekunden vor Teamkollege Chris Froome (Sky) und 16 vor Tom Dumoulin (Sunweb). Bei der zweiten Zeitmessung verhielt sich der Abstand in etwa gleich. Tom Dumoulin konnte auf den letzten Kilometern den Spieß gegenüber Chris Froome noch einmal umdrehen und ihn um weniger als zwei Sekunden distanzieren. Als alle damit rechneten, dass nun Geraint Thomas die Bestzeit noch einmal toppen würde, traute man seinen Augen kaum. Der Waliser fuhr die letzte Abfahrt gemütlich hinunter und kam im Zielort Espelette mit einem Rückstand von 14 Sekunden an. Da Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) 1:14 Minuten auf Chris Froome einbüßte, verlor er seinen Podiumsplatz an den Vorjahressieger.

Dumoulin Tour de France 20. Etappe

Tour de France 2018: Die Sieger aller Wertungen stehen fest

Morgen endet die 105. Ausgabe der Tour de France traditionell in Paris. Auf den Champs-Élysées wird ein weiterer Massensprint erwartet. Veränderungen in der Gesamtwertung sollten sich allerdings nicht mehr ergeben. Auch die Wertungstrikots sind zementiert. Während Geraint Thomas (Sky) das Gelbe Trikot überreicht bekommt, gewinnt Peter Sagan (Bora-hansgrohe) Grün, Pierre Latour (AG2R La Mondiale) Weiß und Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) das Bergtrikot. Auch der kämpferischste Fahrer steht in Person von Daniel Martin (UAE Team Emirates) bereits fest. Den Sieg in der Teamwertung wird sich die Mannschaft Movistar nicht mehr nehmen lassen.

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz/ DSGVO. Impressum

Zurück