Future Team Jenatec Breckle: Rückblick auf den Monat Mai
Foto von Luke Wilk

Future Team Jenatec Breckle: Rückblick auf den Monat Mai

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Luke Wilk und ich bin seit 2013 Nachwuchssportler beim SSV Gera 1990 e.V.. Ich bin jetzt im ersten Jahr der Altersklasse U19 und werde euch berichten wie der Monat Mai aus sportlicher Sicht für mich verlief.

Am 01. Mai stand gleich ein kleines Highlight der Saison auf dem Plan. Nicht nur das Eschborn – Frankfurt der einzige noch ausgetragene Radklassiker in Deutschland ist, sondern es war zugleich ein Bundesliga Rennen für uns. Höchst motiviert stand ich also am Start. Bereits bei Kilometer 13 von 115 war ich leider in einen Sturz verwickelt. Nach zweimaligem Radwechsel, vielen Kilometern hinter dem Auto und vielen verschossenen Körnern fand ich zwei Kilometer vor dem Feldberg wieder Anschluss ans Feld. Bei Kilometer 43 kam ich das zweite Mal zu Fall und damit war das Rennen für mich gelaufen.

Fünf Tage später fand die Thüringer Landesmeisterschaft im Straßenrennen in Greiz statt. Dort verpasste ich die Goldmedaille, da ich 1 ½ Runde vor Schluss den späteren Sieger Tim Oehlke am Berg nicht folgen konnte.

Vom 11.-13. Mai bestritt ich in Polen eine Rundfahrt, bei der mit Jannis Peter ein weiterer SSV-Sportler am Start war. Nach dem Prolog, bei dem es keine großen Zeitabstände gab, stand am Samstagmorgen ein neun Kilometer langes Zeitfahren auf dem Programm, welches sehr wellig war. Hier konnte Jannis einen starken 2. Platz belegen und ich wurde 26. Bei der zweiten Halbetappe am Abend ging es noch einmal über knapp 80 Kilometer. In diesem Straßenrennen wurde ich im Massensprint 15. und Jannis belegte Platz 36. Am letzten Tag waren es noch einmal bergige 105 Kilometer. Jannis, der in der Gesamtwertung auf Platz 4 lag, hat mich gebeten die Löcher für ihn zuzufahren. Ich stellte mich für ihn so lange in den Dienst wie es nur ging. Nach getaner Nachführarbeit saß die Attacke von Jannis erfolgreich. Denn er kam auf Platz 2 ins Ziel und konnte sich auch in der Gesamtwertung auf Platz 2 vorschieben.

Am 19. Mai fand in Magdala die Thüringer Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren statt. Hier wurde ich wieder, wie bereits bei der LVM Straße, zweiter.
Am Pfingstmontag stand ich in Borsum bei Niedersachsen am Start. Hier konnte ich im Schlusssprint Platz 4 einfahren.

Am 27. Mai fand dann das nächste Bundesligarennen in Karbach statt. Bei sehr heißen Temperaturen mussten wir 122 Kilometer mit knapp 1400 Höhenmetern zurücklegen. Das Feld wurde in viele kleine Gruppen zersplittert. Am Ende belegte ich Platz 25. Zwischen den ganzen Radrennen wurden relativ viele Grundlagen Kilometer abgespult, aber natürlich gab es auch die ein oder andere lockere Trainingsausfahrt um sich zu erholen. Jetzt wird noch einmal fleißig trainiert, denn am 17. Juni findet die Deutsche Straßenmeisterschaft statt, wo wir erfolgreich abschneiden wollen.

Viele Grüße Luke

über den Autor

Der SSV Gera ist seit Gründung die erfolgreiche Talentschmiede im deutschen Nachwuchsradsport. Mit dem Future Team Jenatec-Breckle wurde 2015 ein einmaliges Nachwuchsprojekt für junge, talentierte Sportler entwickelt. Hier im exklusiven Inside-Blog könnt ihr die Stars von morgen regelmäßig verfolgen.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.