Tirreno-Adriatico #2: Marcel Kittel sprintet zum Sieg!
Foto von Getty Images

Tirreno-Adriatico #2: Marcel Kittel sprintet zum Sieg!

Radsport: Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) hat die zweite Etappe von Paris-Nizza gewonnen. Nach einem hektischen Finale mit einigen Stürzen durfte Kittel letztendlich seinen ersten Saisonsieg vor Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) und Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) feiern.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Neues Team, neues Trikot, bekannte Qualitäten: Marcel Kittel zeigte erstmals in dieser Saison, dass auch 2018 wieder mit ihm in den Sprints zu rechnen sein wird. Der Tag war wie für den Sprintspezialisten gemacht – eine weitestgehend flache Etappe mit einer recht breiten Zieleinfahrt spielte dem 29-jährigen voll in die Karten. Nach einem mustergültig vorbereiteten Sprint blieb für Kittel nur noch die Kür, die er auch in gewohnt souveräner Manier erfüllte. Peter Sagan und Giacomo Nizzolo blieb das Nachsehen.

Ein Massensturz kurz nach der 10km Marke hatte das Feld zuvor ordentlich durcheinandergewirbelt. In einer unübersichtlichen Situation kam ein Fahrer von UAE zu Fall und riss zahlreiche andere Fahrer mit zu Boden. Das Feld splitterte in mehrere Gruppen – die Mannschaft von Marcel Kittel konnte den größten Trubel jedoch vermeiden und bereitete bereits einen Kilometer vor dem Ziel den Sprint für ihren Topstar vor. Nach toller Vorarbeit von Rick Zabel stand dann am Ende der erste Sieg von Marcel Kittel im Trikot seiner neuen Mannschaft zu Buche.

PlatzFahrerLandTeamZeit
1Marcel KittelDeutschlandKatusha-Alpecin04:12:24
2Peter SaganSlowakeiBora-Hansgrohe
3Giacomo NizzoloItalienTrek-Segafredo
4Michal KwiatkowskiPolenTeam Sky
5Patrick BevinNeuseelandBMC Racing Team
6Jakub MareczkoItalienWilier Triestina-Selle Italia
7Fernando GaviriaKolumbienQuick-Step Floors
8Danny van PoppelNiederlandeLottoNL-Jumbo
9Eduard Micheal GrosuRumänienNippo Vini Fantini
10Simone ConsonniItalienUAE Team Emirates

über den Autor

Michael Faiß

Michael Faiß hat in München Englisch und Geschichte studiert. Nach einem einjährigen Aufenthalt in England arbeitete er als Übersetzer unter anderem für das Magazin Procycling und das Degen Mediahouse. Außerdem ist er seit der Kindheit passionierter Radfahrer und –schrauber und fühlt sich vor allem abseits der asphaltierten Wege zuhause.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück