Contador & Basso stellen ihr neues Continental Team Polartec-Kometa vor

Contador & Basso stellen ihr neues Continental Team Polartec-Kometa vor

Radsport: Alberto Contador hat zwar seine aktive Karriere beendet, doch dem Radsport ganz fern bleiben wird der Madrilene wohl nie. Nun hat der Spanier in seinem Heimatort Pinto bei Madrid sein neues Team vorgestellt. Unter dem Namen Polartec-Kometa wird es erstmals als Continental Team fungieren.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Contador, Basso und Hernandez stellen drei Teams auf die Beine

Den Experten ist nicht verborgen geblieben, dass der spanische Radsport in einer Krise steckt. Auch deshalb hat Alberto Contador mit seiner Foundation sein Engagement noch einmal vergrößert. Zusammen mit seinen Ex-Teamkollegen Ivan Basso und Jesus Hernandez, sowie mit den gewonnenen Sponsoren, hat er gleich drei Teams auf die Beine gestellt. Das Team Polartec-Kometa wird nicht nur eine Mannschaft in der dritten Division stellen, sondern auch ein U23-Team und eine Mannschaft für den Nachwuchsbereich. Insgesamt gehören Polartec-Kometa bereits 38 Fahrer an, darunter auch der Österreicher Patrick Gamper. Bei der Valencia-Rundfahrt feierte die neu formierte Truppe bereits ihr Debüt. Nun geht es in Frankreich weiter bei der Tour of Provence und Haut Var.

Alberto Contador:
„Wir wollen unseren Fahrern nicht nur helfen, professionelle Radfahrer zu werden. Sie sollen als Person wachsen und unsere Prinzipien präsentieren: Ehrlichkeit, Teamarbeit und Opferbereitschaft. Das sind Ideal, die wir auch mit unseren Sponsoren teilen. Wir wollen dem Radsport all das zurückgeben, was er uns gegeben hat.“

Ivan Basso:
„Das Projekt hat eine vielversprechende Zukunft, die alle von Ihnen, Fahrer, Techniker und Sponsoren, benötigt, um voranzukommen. Wir sind wie eine Familie, die zusammenarbeitet, um diesen Traum möglich zu machen.“

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück