Radsport: Utrecht will Geschichte schreiben. Bisher war keine Stadt der Welt Zielort für Etappen aller drei Grand Tours. Nachdem die niederländische Stadt 2015 den Grand Depart für die Tour de France ausgerichtet hat und der Giro d’Italia 2010 zu Gast war, wird jetzt für 2020 die Vuelta a Espana angepeilt. Die Spanien-Rundfahrt soll sogar in den Niederlanden starten. Außerdem gibt es weitere Pläne: Utrecht bewirbt sich vielleicht auch für die Austragung der Straßen-WM und für den Grand Depart der Tour de France 2025.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Utrecht will den Grand Slam

Utrecht hat einiges vor. Die französische Sportzeitung L’Equipe berichtet, dass die niederländische Stadt jetzt auch daran interessiert ist, den Start der Vuelta a Espana auszutragen. Die radsportbegeisterte Gegend hat sich in den vergangenen Jahren bereits über den Giro d’Italia und die Tour de France freuen dürfen. Geht es nach Cor Jansen vom Business Peloton Utrecht, sollen gleich noch weitere Ziele angepackt werden.

Cor Jansen:
„Nach den Erfahrungen mit dem Giro d’Italia und der Tour de France ist der nächste Schritt die Vuelta. Es wäre nur logisch. Wir wollen die erste Stadt der Welt sein, die ein Etappenziel von allen drei Grand Tours gewesen ist. Wir wollen diesen Grand Slam vollenden und außerdem wollen wir zusätzlich versuchen, die Tour de France 2025 in unsere Straßen zu holen.“

Staatliche Finanzierung benötigt

Als radsportbegeisterte Stadt dürfte man keine schlechten Karten haben, die Vuelta a Espana tatsächlich in die Niederlanden zu holen. Damit der Traum von der Vuelta, der Tour und der Rad-WM verwirklicht werden kann, ist allerdings eine staatliche Finanzierung nötig.

Hättet ihr noch gewusst, wer in Utrecht beim Giro d’Italia 2010 und bei der Tour de France 2015 gewonnen hat? Bei der Italien-Rundfahrt führte die zweite Etappe das Peloton von Amsterdam in besagte Stadt. Sie endete in einem Massensprint, den Tyler Farrar vor Matthew Goss und Fabio Sabatini gewinnen konnte. Fünf Jahre später wurde hier bei der Tour de France ein Einzelzeitfahren in Utrecht ausgetragen. Rohan Dennis triumphierte vor Tony Martin und Fabian Cancellara. Die nächste Etappe nach Neeltje Jans konnte André Greipel für sich entscheiden.

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück