Focus Jam² C – Bewährtes E-Trailbike jetzt auch aus Kohlefaser

Focus Jam² C – Bewährtes E-Trailbike jetzt auch aus Kohlefaser

Focus zeigt uns beim Launch nicht nur das Sam² sondern hatte noch eine weitere Überraschung in petto. Bereits im letzten Jahr konnte Focus mit dem Jam² Aufsehen erregen. 2018 bekommt das bewährte Modell mit dem Focus Jam² C einen leichteren Bruder mit Kohlefaser Hauptrahmen, der nochmal ca. 200 Gramm leichter als das Alu-Modell.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Focus Jam² C – Kurz und knapp

  • 140 mm E-MTB All-Mountain
  • Carbon-Rahmen mit Alu Hinterbau mit 27,5″ Plus oder 29″ Laufräder 
  • Shimano E8000 Antrieb mit 378 Wh integrierter Batterie im Unterrohr
  • Optional T.E.C Pack für 378 Wh extra Akku
  • F.O.L.D Hinterbau
  • 5 Austattungsvarianten 4.999 € – 9.999 €
  • ab ca. 18,6 kg kg mit Pedale

Focus Jam² C – Der Rahmen im Detail

Mit dem Jam² hat Focus bereits ein sehr potentes E-MTB für den All-Mountaineinsatz auf die Beine gestellt. Die neue Carbonvariante hat sämtliche Details und auch die Geometrie der Aluvariante übernommen und konnte durch einen leichten Carbon-Hauptrahmen nochmal ca. 200 Gramm einsparen. Dabei wurde darauf geachtet, dass der Carbonrahmen die gleiche Stabilität bietet und so wurde besonderes Augenmerk auf die Lage der Fasern gelegt. So wurde das Unterrohr extra konstruiert und verstärkt, um trotz der großen Aussparung stabil zu sein.

T.E.C Systemfocus jam2 c t.e.c system

Hinter dem Begriff T.E.C versteckt sich der Begriff „Tailored Energy Concept“ und ist schon vom Focus Alu Jam² und Sam² bekannt. Dabei möchte Focus erreichen, dass man immer die richtige Energiemenge dabei hat ohne an Agilität zu verlieren. Beim Jam² C ist ein 378 Wh Akku sehr dezent und schlank in das Unterrohr integriert. 378 Wh sind im Vergleich nicht viel, aber für die kurze Trailrunde wird es den meisten genügen und man hat so ein deutlich handlicheres Bike. Wem das nicht genügt, der kann zusätzlich für 499 € das T.E.C Pack erwerben. Das T.E.C Pack enthält einen zusätzlichen Akku und verschiedene Aufnahmen für die Montage am Unterrohr. Benötigt man mehr Reichweite steckt man den extra Akku auf die Schiene am Unterrohr und verbindet den Akku mit einem Kabel mit dem Bike, dann hat man volle 756 Wh Akku zur Verfügung. Sobald der Zusatz Akku angesteckt ist wird der Strom nur noch aus diesem bezogen. Ein Anwendungsbeispiel wäre zum Beispiel: Man fährt mit dem Zusatzakku in das entfernte Trailgebiet und legt dort dann den Akku ab, um eine leichteres und agileres Bike für den Trail zu haben.

F.O.L.D Suspension

Das F.O.L.D Suspension System ist bereits bekannt von anderen Focus Bikes, wie dem Jam oder dem O1N. Dabei arbeiten zwei Umlenkhebel mit einem einteiligen Hinterbau zusammen. Für das Sam² wurde der Hinterbau nochmals weiterentwickelt. Beim neuen Bike wurde nicht nur der Fokus auf das Aufnehmen von Schlägen gelegt sondern auch auf eine bessere Traktion, egal ob im Uphill oder im Downhill. Die Kinematik des Hinterbaus gliedert sich in zwei Phasen zunächst eine erst degressive Phase und dann eine Progressive zweite Phase. Die degressive erste Phase hat den Vorteil, dass diese beim Ausfedern entgegengesetzt, praktisch progressiv, wirkt und dadurch für besseren Bodenkontakt des Hinterbaus sorgen soll und somit die Traktion, ob beim Bremsen oder Beschleunigen, verbessern soll. So ist das Bike am Anfnag des Federwegs sehr plushy und sensibel. Die zweite Phase bietet dann mit max. 140 mm Federweg Reserven für größere Schläge und ist dabei progressiv, aber dennoch sehr effektiv. Der Hinterbau besteht beim F.O.L.D aus einem Bauteil. Dies reduziert die ungefederte Masse und sorgt für eine gute zentrale Gewichtsverteilung des Bikes.

Airflow

Immer mehr E-Bike Akkus wandern versteckt in das Unterrohr, wie auch beim Sam². Dabei fehlt aber oft die Kühlung und auch das Trocken nach einer Wäsche wird erschwert, da die Akkus oft sehr abgeschlossen sind. Auch bei der Carbon Variante konnte das Airflow System implementiert werden. Dabei sind Lufthutzen links und rechts am Steuerrohr angebracht. Am Tretlager kann dann die Luft wieder austreten und es entsteht dadurch ein Luftsog, der die Batterie kühlt bzw. Feuchtigkeit im Schacht austrocknet.

focus jam2 c airflow system

Focus Jam² C – Motor

Focus vertraut für das Sam²  auf den bewährten Shimano E8000 Motor, da er in seinen verschiedenen Unterstützungsmodi genügend Power bereitstellt und durch seine Konstruktion es ermöglicht ein E-MTB sehr ähnlich wie herkömmliche Mountainbikes zu konstruieren. Der Motor bietet 250 W Leistung und wird von der integrierten Batterie mit 378 Wh oder optional mit dem T.E.C Pack mit zusätzlich 378Wh gefüttert. Umgeschalten werden die 3 verschiedenen Modi (Eco, Trail, Boost) über einen Shifter an der linken Seite des Lenkers, der einem Shimano DI2 Shifter in Form und Funktion gleicht. Rechts neben den Vorbau ist am Lenker ein kleiner Bildschirm montiert, der die wichtigsten Daten wie Geschwindigkeit, Akkustand, Reichweite, aktuelle Leistung etc. anzeigt. In Kombination mit einer Shimano DI2 Schaltung wird sogar noch der aktuelle Gang angezeigt. Außerdem verfügt der Motor über eine starke Schiebehilfe.

focus jam 2 c shimano e8000 e-mtb motor

Focus Jam² C – Austattungsvarianten

Vom neuen Carbon E-MTB gibt es 5 verschiedene Ausstattungsvarianten. Wobei zwei davon aus 27,5+ Laufräder und die anderen drei aus 29″ Laufrädern rollen. Los geht es bei 4.999 € wobei die Topvariante, welche ausschließlich mit 29″ Laufräder erhältlich ist, bei 9.999 € liegt.  Zum Vergleich: Die Aluvariante kostet mit in etwa vergleichbarer Ausstattung 1.000 € weniger.

Focus Jam² C Plus – Austattungsvarianten & Geometrie

Die 27,5″ Plus Version ist in zwei Austattungsvarianten und jeweils zwei Farbvarianten (rot & schwarz) erhältlich. Los geht es mit dem Focus Jam² C Plus für 4.999 € darauf folgt die Focus Jam² C Plus Pro Variante für 6.999 €. Die Pro-Variante liegt inkl. Pedale bei 19,2 kg in Größe M.

Focus Jam² C Plus Pro

ModellJam² C PlusJam² C Plus Pro
RahmenCarbon Hauptrahmen, Aluminium HinterbauCarbon Hauptrahmen, Aluminium Hinterbau
MotorShimano Steps E8000, 70 Nm, 250 WShimano Steps E8000, 70 Nm, 250 W
AkkuFOCUS T.E.C., 756 Wh, (378 Wh internal, 378 Wh optional external)FOCUS T.E.C., 756 Wh, (378 Wh internal, 378 Wh optional external)
FedergabelFox 34 Rhythm, 110x15 mm QR, 140 mm travelRockShox Revelation RL, 110x15 mm QR, 140 mm travel
DämpferFox DPS, 210/55, hardware: shaft25,0x8 mm/body25,0x8 mm, custom tuneRockShox Deluxe RT, 210/55, hardware: shaft25,0x8 mm/body25,0x8 mm, custom tune [0T ML3 320]
LaufräderRace Face AR40, 584-40, Novatec, 148x12 mm / 110x15 mmRace Face AEFFECT PLUS, 584-40, 148x12 mm / 110x15 mm
Reifen VRMaxxis Rekon+ 2.8Maxxis Rekon+ 2.8
Reifen HRMaxxis Rekon+ 2.8Maxxis Rekon+ 2.8
SchaltwerkShimano Deore XT 8000, 11-speedShimano Deore XT 8050, Di2, 11-speed
SchalthebelShimano SLX 7000Shimano Deore XT 8050, Di2
KurbelShimano E8000Shimano E8000
BremseShimano Deore M6000, 200 mm / 180 mmShimano XT M8000, 200 mm / 180 mm
SattelstützeKind Shock E30i, 31,6 mm, internalRockShox Reverb, 31,6 mm, internal
SattelTrail SaddleTrail Saddle
VorbauBBB, aluminium, Di2, 31,8 mm, 55 mmBBB, aluminium, Di2, 31,8 mm, 55 mm
LenkerBBB, aluminium, Di2, flatbar, 760 mm, rise: 0 mm, backsweep: 9°BBB, aluminium, Di2, flatbar, 760 mm, rise: 0 mm, backsweep: 9°
Preis4.999 €6.999 €

Die Geometrie wurde für den All-Mountaineinsatz ausgelegt, ohne dass man die Uphill-Qualitäten vernachlässigt oder die Geometrie zu extrem wird. So sind beim Blick auf die Geo Tabelle alle Werte sehr moderat. Durchschnittlich lange Kettenstreben, ein moderat flacher Lenkwinkel mit 66,5º für die Downhillqualitäten und 74,5° Sitzwinkel für ordentliche Kletterqualitäten. Der Reach (430 mm in M) fällt eher kurz aus. So sitzt man sehr zentral auf dem Bike. Große Fahrer schauen beim Focus Jam² C in die Röhre, da keine XL Variante in Carbon angeboten wird. Diese müssen sich auf die Alu-Variante berufen. Aber die ist ja auch sehr gut. Hier die Geometrie-Daten im Detail:

Focus Jam² 27,5+

SML
Sitzrohr (in mm)410440470
Oberrohr horizontal (in mm)582602622
Steuerrohr (in mm)120120140
Kettenstrebe (in mm)457457457
Radstand (in mm)118212021215
Lenkwinkel (in °)66,566,566,5
Sitzwinkel (in °)74,574,574,5
Reach (in mm)410430445
Stack (in mm)618618636

Focus Jam² C 29 – Austattungsvarianten & Geometrie

Beim Focus Jam² C 29 werden drei Austattungsvarianten zwischen 4.999 € und 9.999 € angeboten. Dazwischen liegt die Pro Variante für 6.999 €. Highlight der Palette ist die SL Variante mit Carbon-Felgen, XTR Austattung und Fox Factory Fahrwerk. Mit Carbon-Rahmen kann hier bei der SL Variante auf sehr leichte 18,2 kg in Größe M gedrückt werden. Dafür sind dann aber auch knapp 10.000 € fällig.

Focus Jam2 c 29 SL

ModellJam² C 29Jam² C 29 PROJam² C SL
RahmenCarbon Hauptrahmen, Aluminium HinterbauCarbon Hauptrahmen, Aluminium HinterbauCarbon Hauptrahmen, Aluminium Hinterbau
MotorShimano Steps E8000, 70 Nm, 250 WShimano Steps E8000, 70 Nm, 250 WShimano Steps E8000, 70 Nm, 250 W
AkkuFOCUS T.E.C., 756 Wh, (378 Wh internal, 378 Wh optional external)FOCUS T.E.C., 756 Wh, (378 Wh internal, 378 Wh optional external)FOCUS T.E.C., 756 Wh, (378 Wh internal, 378 Wh optional external)
FedergabelFox 34 Rhythm, 110x15 mm QR, 140 mm travelRockShox Revelation RL, 110x15 mm QR, 140 mm travelFox 34 Factory, 110x15 mm QR, 140 mm travel
DämpferFox DPS, 210/55, hardware: shaft25,0x8 mm/body25,0x8 mm, custom tuneRockShox Deluxe RT, 210/55, hardware: shaft25,0x8 mm/body25,0x8 mm, custom tune [0T ML3 320]Fox DPS Factory, 210/55, hardware: shaft25,0x8 mm/body25,0x8 mm, custom tune
Laufräderace Face AR30, 622-30, Novatec, 148x12 mm / 110x15 mmRace Face AEFFECT R, 622-30, 148x12 mm / 110x15 mmRace Face Next-R, 662-32, 148x12 mm / 110x15 mm
Reifen VRContinental Trail King SL, 2.4, foldableContinental Trail King SL, 2.4, foldableContinental Trail King SL, 2.4, foldable
Reifen HRContinental Trail King SL, 2.4, foldableContinental Trail King SL, 2.4, foldableContinental Trail King SL, 2.4, foldable
SchaltwerkShimano Deore XT 8000, 11-speedShimano Deore XT 8050, Di2, 11-speedShimano XTR 9050, Di2, 11-speed
SchalthebelShimano SLX 7000Shimano Deore XT 8050, Di2Shimano XTR 9050, Di2
KurbelShimano E8000Shimano E8000Shimano E8000
BremseShimano Deore M6000, 200 mm / 180 mmShimano XT M8000, 200 mm / 180 mmShimano XTR M9020, 200 mm / 180 mm
SattelstützeKind Shock E30i, 31,6 mm, internalRockShox Reverb, 31,6 mm, internalFox Transfer Factory 31,6 mm, internal
SattelTrail SaddleTrail SaddleTrail Saddle
VorbauBBB, aluminium, Di2, 31,8 mm, 55 mmBBB, aluminium, Di2, 31,8 mm, 55 mmBBB, aluminium, Di2, 31,8 mm, 55 mm
LenkerBBB, aluminium, Di2, flatbar, 760 mm, rise: 0 mm, backsweep: 9°BBB, aluminium, Di2, flatbar, 760 mm, rise: 0 mm, backsweep: 9°BBB, aluminium, Di2, flatbar, 760 mm, rise: 0 mm, backsweep: 9°
Preis4.999 €6.999 €9.999 €

Da die 29er Version mit dem gleichem Hauptrahmen kommen ist die Geometrie mit der 27,5″ Plus Version fast identisch. Nur die Kettenstreben sind etwas länger, damit auch der größere 29er Reifen dort Platz findet.

Focus Jam² 29

SML
Sitzrohr (in mm)410440470
Oberrohr horizontal (in mm)582602622
Steuerrohr (in mm)120120120
Kettenstrebe (in mm)470470470
Radstand (in mm)119512151230
Lenkwinkel (in °)66,566,566,5
Sitzwinkel (in °)74,574,574,5
Reach (in mm)410430445
Stack (in mm)618618636

Focus Jam² C – Fahrtest

Die Trails um Malága waren aufgeweicht. Sehr seltene Bedingungen im sonst eher warmen und trockenen Andalusien.  Sollte aber alles kein Problem sein, denn wir waren mit dem Focus Jam² C Plus Pro mit 2,8″ breiter Maxxis Rekon+ Plusbereifung unterwegs. Zunächst ging es über Asphaltstraßen und Forststraßen zum Traileinstieg in den Hügeln hinter Malága.  Mit 19,2 kg gehört das Focus Jam² C Plus Pro schon zu den leichtern E-MTBs seiner Klasse. Dies merkte man auch im Uphill den Shimano Shimano E-8000 Motor haben wir fast nur im Eco-Modus betrieben. Im Trail-Modus waren wir fast etwas unterfordert. Dies spricht natürlich auch für die allgemeinen Uphillqualitäten des Bikes. Die Geometrie passte gut für den Uphill und auch der Hinterbau verhielt sich sehr neutral, wobei man diesen auch noch verriegeln konnte. Auch im technischen Uphill hatte das Bike viel Grip und kletterte gut ohne in steilen Passagen das Vorderrad zu liften. Die Shimano XT Di2 funktionierte sehr gut. Die Bedienung ist zwar anfangs etwas ungewohnt aber nach einer Zeit gewöhnt man sich daran und kommt gut damit zurecht.

focus sam2 carbon uphill

Bei einem All-Mountain ist man natürlich auf die Downhill-Qualitäten gespannt. Die Trails gaben einiges her, um dies zu überprüfen. Die Geometrie wurde so konstruiert, sodass möglichst viele Fahrer damit glücklich werden. So fühlt sich das Bike auch an. Da Bike lässt sich kontrolliert und schnell über die Trails bewegen, dennoch ist es wendig genug für engere Kurven. Das Fahrwerk mit dem F.O.L.D Hinterbau fühlt sich sehr gut an und bügelt kleinere aber auch größere Schläge gut weg. Die Reifen bieten in jeder Situation sehr viel Grip und geben dem Bike gefühlt mehr Federweg als auf dem Papier. Für manche könnte es etwas zu schwammig sein. Für Fahrer die sich etwas mehr Feedback wäre wohl der 29er mit schmalerer Bereifung die bessere Wahl. Ich würde wahrscheinlich auch eher den 29er nehmen, aber das sind reine Vorlieben. Die Bremse sind gut dimensioniert und sollten auch auf längeren Abfahren nicht überfordert sein. Der kurze Reach macht das Bike verspielt und lädt auch zum Springen ein.

Focus Jam² C – Fazit

Die Carbonversion des Jam² ist die optimierte Version eines Bikes, dass bereits überzeugen konnte. So fuhr es sich auch mit starkem Motor, guter Geometrie und ausgewogenem Fahrwerk. Ob die 1000 € Aufpreis es wert sind, muss jeder für sich entscheiden. Spaß hatten wir mit dem Bike auf jeden Fall!

über den Autor

Joseph Kuchler war in jungen Jahren aktiver XC-Racer und hat zwischenzeitlich in München Medienmanagement studiert. Zurück in seiner niederbayerischen Heimat ist er wieder öfter auf den Trails im bayrischen Wald anzutreffen.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück