CX-Weltcup in Bogense: 4 aus 4 für Van der Poel

CX-Weltcup in Bogense: 4 aus 4 für Van der Poel

Cyclocross: Mathieu Van der Poel ist im Weltcup einfach nicht zu schlagen. Auch das vierte Rennen der Serie konnte der Belgier heute für sich entscheiden. Ebenso keine Überraschung bei den Damen: Es jubelte wie gewohnt die belgische Weltmeisterin Sanne Cant.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Van der Poel ist nicht zu schlagen

Im dänischen Bogense wurde heute im strahlenden Sonnenschein der nächste Weltcup im Radcross ausgetragen – und es gab den nächsten Sieg für Mathieu Van der Poel (Beobank-Corendon). Nichts neues, denn ob Iowa City, Waterloo, Koksijde oder Bogense: Alle vier Weltcup-Rennen gingen in dieser Saison an den Niederländer. Auch heute ließ er mit Wout Van Aert (Crelan-Charles) seinen größten Konkurrenten hinter sich. Acht Sekunden später kam der Belgier ins Ziel. Im Sprint musste er sich noch gegen seinen Landsmann Toon Aerts (Telenet Fidea Lions) durchsetzen und rettete somit immerhin Rang zwei. Die – im wahrsten Sinne des Wortes – weiße Weste von Mathieu Van der Poel kann im Weltcup aber weiterhin niemand schmutzig machen.

You can’t stop Sanne Cant

Die Damen sind wie gewohnt schon vor den Herren auf die Strecke gegangen. Einmal mehr riss die Weltmeisterin im Ziel die Hände in die Höhe. Sanne Cant (Beobank-Corendon) war schon wieder nicht zu schlagen. Die Belgierin musste diesmal aber etwas mehr um ihren Erfolg bangen. Kurz vor Schluss erlitt sie nämlich einen Defekt. Durchsetzen konnte sie sich am Ende trotzdem. Neun Sekunden nach ihr kam die Britin Helen Wyman (Kona) an, 48 Sekunden danach die US-Amerikanerin Kaitlin Keough (Cannondale). Im Weltcup führt Sanne Cant nun mit ihren 290 Punkten deutlich vor der Konkurrenz.

über den Autor

Michael Behringer

Radsport - Radsport mit all seinen Taktiken, Etappenanalysen, Platzierungen und Prognosen sind die große Leidenschaft von Michael. Im Jahr 1996 hat Michael seine erste Tour de France geschaut. Seitdem verfolgt er nahezu jedes Rennen. Seine Passion Radsport begleitet ihn also seit über zwei Jahrzehnten. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück