Zipp 858 NSW – Bestes Handling trotz Hochprofilfelge mit toller Aerodynamik
Foto von Zipp

Zipp 858 NSW – Bestes Handling trotz Hochprofilfelge mit toller Aerodynamik

Markt: Wer kennt es nicht ? Mit Hochprofil-Laufrädern befindet man sich immer im Konflikt zwischen Felgenhöhe und der damit einhergehenden Aerodynamik und Handling. Dieses Problem soll mit den neuen Zipp 858 NSW Carbon Clinchern der Vergangenheit angehören, denn die Laufräder sind genau auf dieses Problem ausgelegt und sollen beste Aerodynamik, Handling und Effizienz vereinen.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Zipp 858 NSW – Das Design

Die Zipp-Ingenieure nutzten bei der Entwicklung der neuen 858 NSW Laufräder, so lustig es klingt, die unregelmäßige Form der Vorderseite der Brustflossen eines Buckelwals. Dadurch entstanden Laufräder mit ähnlich geformten Verzweigungen entlang des Innenumfangs der Felge. Die sogenannte Sawtooth-Felgenform ist das Ergebnis von jahrelanger Forschung und hunderten Stunden im Windkanal. Ihre aerodynamische Effizienz und Stabilität bei Seitenwind übertrifft die Möglichkeiten von Laufrädern mit herkömmlicher Form. Durch die Wellenform erreichen die Zipp 858 NSW eine Felgenhöhe von 82 bis 77 mm. Durch dieses innovative Design verringert das Zipp 858 NSW Steuerungsprobleme bei gleichzeitig aerodynamischer Effizienz. Das bedeutet, das die Laufräder mit tiefem Profil, nicht mehr nur unter idealen Bedingungen gefahren werden können sondern bei jeglichen Bedingungen die perfekte Wahl sind. Durch das Sawtooth-Design erhält man einen geringeren aerodynamische Widerstand und zusätzliche Stabilität bei Seitenwind. Das Ergebnis ist mehr Vertrauen für den Fahrer und ein noch größerer Leistungsvorteil. Außerdem spielt hierbei auch der Sicherheitsaspekt eine wichtige Rolle, da der Fahrer dank der zuverlässigen Stabilität des Zipp 858 NSW den Kopf frei hat, um sich vollständig auf die Strecke zu konzentrieren.

Zipp 858 NSW

Zipp 858 NSW – Die Bremsen

Das 858 NSW für Felgenbremsen verfügt über eine Showstopper-Bremsfläche aus Siliciumcarbid. Showstopper ermöglicht späteres Bremsen mit mehr Bremskraft und besserer Kontrolle unabhängig von der Witterung oder der Länge der Abfahrt. Mit einer selbst bei Nässe besseren Bremsleistung als mit Aluminiumfelgen bieten die Showstopper Bremsflächen eine höhere Zuverlässigkeit und Sicherheit für den Fahrer.

Zipp 858 NSW

Beim 858 NSW-Laufrad für Scheibenbremsen setzt man auf eine Center-Lock-Bremsscheiben-Aufnahme für einen möglichst schnellen Ein- und Ausbau der Bremsscheibe.

Zipp 858 NSW – Die Naben

Das 858 NSW nutzt ein exklusives Cognition-Nabenset für einen effizienten Lauf beim Treten oder Rollen. Dank der Axial Clutch-Technologie ermöglicht der Klinkenmechanismus der Freilaufnabe einen nur halb so großen mechanischen Widerstand wie bei herkömmlichen Naben mit drei Klinken. Außerdem kann ein Fahrer bei einem geringeren Widerstand der Innennabe beim Rollen höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten erreichen oder früher aufhören, in die Pedale zu treten, bevor er in eine Kurve fährt und diese Leistung dann beim Verlassen der Kurve einsetzen. Im Inneren des Axial Clutch-Mechanismus kommen Magnete anstelle von Stahlfedern zum Einsatz. Sie gewährleisten einen höchst zuverlässigen und konstanten Betrieb der leichten, metallspritzgegossenen Sperrklinken. Bei 36 Einrastpunkten, die sich alle gleichzeitig miteinander verbinden, gibt es keinen sichereren Freilaufnabenmechanismus auf dem Markt.

 

Zipp 858 NSW – Der Aufbau

Die Herstellung jeder in Indianapolis gefertigten 858 NSW-Felge dauert 12 Stunden und stellt eine perfekte Kombination aus Handwerk und fortschrittlichen Fertigungstechniken dar. Die 858 NSW-Felgen werden von Hand mit unseren in Portugal hergestellten Cognition-Naben zusammengefügt mit belgischen Sapim CX-Ray-Speichen und Secure Lock Nippeln – für herausragende Leistung und lang anhaltende Zuverlässigkeit.

 

Zipp 858 NSW – Die Technischen Daten

 

 

Die Zipp 858 NSW werden für 2.000€  das Vorderrad und 2400€ das Hinterrad ab November 2017 erhältlich sein.

WEB: zipp.com

 

über den Autor

Florian Nowak

Florian Nowak ist Radprofi auf EuropeTour Ebene und war schon bei vielen internationalen Rennen am Start. Bei der deutschen Meisterschaft 2017 war er bester nicht WorldTour Profi auf Platz 7 und konnte sich somit für die Tour de L'Avenir und die Weltmeisterschaften empfehlen. Er fühlt sich aber nicht nur auf dem Rennrad wohl, immer wieder zieht es ihn auch ins Gelände. Neben dem Sport arbeitet er an seinem zweiten Standbein und hat sein BWL Studium an der LMU München abgeschlossen.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück