König der Radklassiker: Alejandro Valverde mit TROFEO CYCLISSIME 2015 geehrt

König der Radklassiker: Alejandro Valverde mit TROFEO CYCLISSIME 2015 geehrt

Radsport: Alter und neuer König der Radklassiker ist Alejandro Valverde! Bereits zum dritten Mal in Folge wurde der Spanier von cyclissime.com mit der seit 2013 existierenden Auszeichnung TROFEO CYCLISSIME geehrt. Gewertet werden hierbei die Ergebnisse von elf traditionsreichen Eintagesrennen. Übergeben wurde der Preis in Form eines hochwertigen Chronographen am vergangenen Samstag.

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Trofeo2015_Trikot_Ehmann_Valv_Cavedine_2

Um den wahren König der Radklassiker ermitteln zu können, fließen die Ergebnisse folgender Eintagesrennen in die Wertung ein: Milano-Sanremo, Gent-Wevelgem, Flandernrundfahrt, Paris-Roubaix, Amstel Gold Race, Wallonischer Pfeil, Lüttich-Bastogne-Lüttich, Clasica San Sebastian, Vattenfall Cyclassics, Il Lombardia sowie Paris-Tours.

Mit 366 Punkten setzte sich der spanische Meister klar durch und verwies den Norweger Alexander Kristoff (276 Punkte) auf Platz zwei. Greg Van Avermaet aus Belgien erreichte mit 229 Punkten und nur 1 Punkt Vorsprung vor John Degenkolb Platz drei. Bei vier Rennen schaffte der Spanier den Sprung auf das Podest, davon zwei Mal auf das oberste Treppchen.

Im Rahmen einer kurzen Pressekonferenz wurde dem Kapitän des Movistar-Teams Alejandro Valverde der hochwertige mechanische Chronograph der Uhrenmanifaktur „Mühle Glashütte“ von Enrico Cavedine und Lukas Ehmann überreicht. Das im Gegenzug von Alejandro Valverde unterschriebene Originaltrikot wird in Kürze bei einer Charity-Auktion versteigert werden.

Trofeo_2015_signing_banner_2

Spannend bleibt natürlich nach sieben von elf gefahrenen Rennen der Blick auf die TROFEO CYCLISSIME Wertung 2016. Momentan führt der Slowake Peter Sagan mit 229 Punkten vor Sep Vanmarcke aus Belgien (162 Punkte) und dem Italiener Enrico Gasparatto (151 Punkte). Alejandro Valverde liegt mit 122 Punkten auf Platz sechs, unter den Top-25 Fahrern findet sich aktuell leider kein deutscher Fahrer.

über den Autor

Andreas Waldera

Andreas Waldera ist bereits seit vielen Jahren als Online-Redakteur und Testfahrer tätig. Mit seinen im BMX und Downhill verankerten Wurzeln kann es für ihn beim Biken nicht ruppig genug sein. Für seine Leidenschaft Fahrradfahren ist der gebürtige Niederrheiner in die schöne Eifel gezogen.

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück