UCI gibt OK für WorldTour-Reform – neue Rennen, längere Lizenzen

UCI gibt OK für WorldTour-Reform – neue Rennen, längere Lizenzen

uci

Werbung

uvex präsentiert den neuen uvex city light

Radsport: Während der Straßen-WM in Richmond gab die UCI jetzt umfassende Reformen für die WorldTour ab der Saison 2017 bekannt. Umgestaltet werden unter anderem die Lizenzvergabe und die Weltrangliste – ebenso werden wir uns über neue Rennen im WorldTour-Kalender freuen können.

UCI Präsident Brian Cookson umschrieb die ab übernächster Saison geltenden Reformen als „wichtige Veränderungen, die sich positiv auf den Radsport auswirken und die weltweite Entwicklung verbessern werden“. Unter anderem betreffen die Veränderungen die Lizenzvergabe an die 18 WorldTour-Teams: Diese werden nämlich 2017 über drei Jahre, also bis einschließlich der Saison 2019 vergeben. So soll zum einen für Planungssicherheit innerhalb der Teams, doch auch für Investoren gesorgt werden. Stabilere Bedingungen wären die Folge.

Außerdem wird die Lizenzvergabe an einen für die Teams verpflichtenden Regelkatalog, den sogenannten Cahier des Charges gekoppelt sein. Im wesentlichen besteht dieser aus zehn Punkten, einige davon betreffen Anti-Doping-Maßnahmen, grundlegend soll dadurch aber sichergestellt werden, dass die Fahrer in den Teams ordnungsgemäß betreut und unterstützt werden. Astana wurde nach einigen Diskussionen rund um die Lizenzvergabe zu Anfang der Saison bereits durch die UCI verpflichtet, sich an diese Regeln zu halten. Daneben folgen auch acht weitere Teams freiwillig diesem Cahier des Charges.

Die UCI gab außerdem bekannt, dass es 2017 einige neue Rennen im WorldTour-Kalender geben wird. Details dazu – also Anzahl oder erste Beispiele – gibt es noch nicht, doch bereits in den kommenden Wochen werden sich Rennveranstalter bewerben können. Vor drei Jahren erhielt die höchste Rennklasse mit dem E3 Harelbeke zuletzt Zuwachs, mit mehreren neuen Rennen wird sich also das Gesicht der WorldTour 2017 deutlich verändern – denkbar wäre beispielsweise die Aufnahme der Katar-Rundfahrt.

Auch die WorldTour-Weltrangliste wird sich 2017 entscheidend verändern. Die neue Liste wird auch Fahrer aus der Continental- und Procontinental-Klasse erfassen, ebenso wie die Rennen in diesen Kategorien. Die Liste soll „universeller“ werden, wie Cookson betont. Neu eingeführt werden außerdem Ranglisten für Bergfahrer, Sprinter, Klassikerfahrer und dergleichen. Die Details dazu werden wohl zu Anfang der Saison 2016 bekanntgegeben.

über den Autor

Erstelle einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Velomotion Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Coockies von Velomotion zulassen:
    Nur Cookies von Velomotion.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück